Gleich zwei glückliche Gewinner tippten bei der Samstagsziehung im Lotto richtig und gewannen jeweils 1,9 Millionen Euro. Doch eine 70-jährige Fränkin holte ihren Gewinn zunächst nicht ab. Da ihr ein Fehler unterlaufen war wusste sie nichts von ihrem Glück.


Aus Schusseligkeit sechs Richtige im Lotto

Für gewöhnlich hatte eine 70-jährige Rentnerin aus Oberfranken mit ihrem Lottoschein immer auf die Ziehung am Samstag getippt. Doch aus Schusseligkeit setzte sie Mitte Januar auf die Mittwochsziehung und wurde so zur Lottomillionärin.

Da der Gewinnerin ihr Fehler zunächst gar nicht bewusst war, meldete sie sich nicht sofort. Und so wurde einige Tage nach der glücklichen oberfränkischen Lottogewinnerin gesucht.


Die Millionen bleiben ein Geheimnis

Dank ihrer Schusseligkeit tippte die 70-jährige Fränkin sechs Mal richtig und gewann 1,9 Millionen Euro. Als "unfassbar" beschrieb die Rentnerin den Lottogewinn. Von ihrem Glück habe bisher nur ihr Ehemann erfahren, sagte die Lotto-Millionärin. Das solle auch so bleiben. Das Paar will sich nun den langersehnten Traum von der Karibik-Kreuzfahrt erfüllen.

Ein Traum erfüllte sich auch für einen Spieler aus Nordrhein-Westfalen, der bei derselben Ziehung ebenfalls 1,9 Millionen Euro gewann. Ob auch in diesem Fall Schusseligkeit für das Glück verantwortlich war, ist nicht bekannt.