München

Mann vergewaltigt 17-Jährige: Polizei stoppt Täter mit Warnschuss

Die Polizei stoppte in München eine Vergewaltigung. Als der Täter flüchtete gab die Polizei einen Warnschuss ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mann vergewaltigt 17-Jährige: Polizei stoppt Täter mit Warnschuss. Symbolbild: ninocare/pixabay
Mann vergewaltigt 17-Jährige: Polizei stoppt Täter mit Warnschuss. Symbolbild: ninocare/pixabay
Auf frischer Tat ist ein Vergewaltiger in München ertappt und festgenommen worden. Dazu bedurfte es jedoch eines Warnschusses durch einen Polizisten, wie die Beamten am Mittwoch mitteilten. Zeugen hatten am frühen Morgen im Alten Botanischen Garten Schreie wahrgenommen und sofort einen Notruf abgesetzt. Sie sahen eine Frau, die mit heruntergezogener Hose auf dem Boden lag und einen Mann, der ebenfalls mit heruntergezogener Hose auf ihr lag.

Beim Eintreffen der Polizeistreife flüchtete der Mann. Ein Beamter rief noch "Stopp Polizei", was den Flüchtenden allerdings nicht beeindruckte. Auch die Worte "Stehen bleiben oder ich schieße" blieben den Angaben nach ohne Wirkung. Erst als der Polizist einen Warnschuss abgab, blieb der Mann stehen.

Bei dem Täter handelt es sich um einen 18-Jährigen aus dem Landkreis München. Er wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht. Die 17-jährige Frau wurde nach ersten Erkenntnissen bei dem Vorfall nicht verletzt.