Malgersdorf
Feuer

Großbrand auf Bauernhof in Bayern: 50 Kälber und Rinder sterben - enormer Schaden

Bei einem Großbrand auf einem Bauernhof sind in der Nacht zum Sonntag in Niederbayern rund 50 Tiere verendet. Etwa 200 Einsatzkräfte kämpften bis in die Morgenstunden gegen die Flammen. Der Schaden ist enorm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem Großbrand in Malgersdorf (Niederbayern) sind rund 50 Tiere gestorben. Der Schaden an dem landwirtschaftlichen Anwesen beträgt laut Polizei etwa 1,5  Millionen Euro. Symbolfoto: NEWS5 / Merzbach
Bei einem Großbrand in Malgersdorf (Niederbayern) sind rund 50 Tiere gestorben. Der Schaden an dem landwirtschaftlichen Anwesen beträgt laut Polizei etwa 1,5 Millionen Euro. Symbolfoto: NEWS5 / Merzbach

Großbrand auf Bauernhof in Niederbayern: Millionenschaden und dutzende tote Tiere: Bei einem Großbrand in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Engersöd, Gemeinde Malgersdorf, (Landkreis Rottal-Inn) sind in der Nacht zum Sonntag etwa 50 Kälber und Rinder gestorben.

Kurz nach 1.30 Uhr war der Notruf bei der Einsatzzentrale in Straubing eingegangen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr standen bereits mehrere Stallungen und Silos des Vierseit-Hofes im Vollbrand.

200 Einsatzkräfte kämpfen gegen Großbrand in Engersöd

Wie die Polizei mitteilte, entstand bei dem Feuer ein Schaden von vorläufig geschätzten 1,5 Millionen Euro. Rund 200 Einsatzkräfte löschten die brennenden Scheunen und Silos, von denen jedoch einige völlig zerstört wurden.

In den Stallungen befanden sich laut Polizei etwa 150 Tiere. Dutzende Tiere konnten vor den Flammen gerettet werden, doch etwa 50 Kälber und Rinder verendeten. Zahlreiche Tiere liefen zunächst verstört herum und mussten eingefangen und provisorisch untergebracht werden. Eingesetzt war vor Ort auch ein Kriseninterventionsteam zur Betreuung.

Lesen Sie außerdem: Brand in ehemaligem Bauernhof in Franken - Mehrere Oldtimer zerstört

Menschen wurden bei dem Großbrand nicht verletzt. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Kripo Passau ermittelt.