Amateursport brutal: Bei zwei Fußballspielen in Bayern ist am Wochenende auf dem Platz die Gewalt eskaliert. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur. Bei einer heftigen Prügelei in einem Derby der A-Klasse wurden in Zusamaltheim zwei junge Männer verletzt.

Gegen Ende der zweiten Halbzeit seien jeweils zwei Spieler des VfL Zusamaltheim II und des SV Roggden II aufeinander losgegangen, teilte die Polizei mit, die von «einer massiven körperlichen Auseinandersetzung» sprach. Die Verletzten mussten in eine Klinik, der Schiedsrichter brach das Spiel ab.

Im Krankenhaus endete ein Fußballspiel auch für einen 14-Jährigen in Leiblfing bei Straubing, wo ebenfalls am Samstag ein Jugendfußballspiel aus dem Ruder lief. Zuschauer gingen schließlich dazwischen, um die Kontrahenten zu trennen.