Ein Mann hat in Neutraubling (Landkreis Regensburg) seine Freundin getötet und sich dann selbst bei der Polizei angezeigt. Nachdem der Anruf gegen 7.15 Uhr am Sonntag (6. Februar 2022) eingegangen war, fanden die Beamten und ein Notarzt die 27-Jährige tot in der Wohnung des Mannes, wie die Polizei mitteilte.

Das Kind der Frau im Grundschulalter nahmen die Beamten mit. Es handele sich nicht um ein gemeinsames Kind, hieß es.

Neutraubling: 36-Jähriger bringt Freundin um und ruft bei der Polizei an

Der 36-jährige Tatverdächtige war ebenfalls in der Wohnung in Neutraubling und leistete bei der Festnahme keinen Widerstand. Nähere Einzelheiten zur Tat oder zum Motiv des Mannes waren zunächst nicht bekannt.

Auch die Tatwaffe war noch unklar. Die Ermittler vermuteten aufgrund der Verletzungen, dass der Mann seine Freundin mit einem Messer tötete. Eine Obduktion sollte am Montag mehr Klarheit bringen. Ebenfalls am Montag sollte der Mann dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Laut Polizeipräsidium Oberpfalz handelt es sich sowohl beim Opfer als auch beim Täter um Deutsche.

Es ist nicht die einzige Gewalttat an diesem Wochenende in der Oberpfalz: Im Kreis Tirschenreuth fielen Schüsse, zwei Männer wurden tot in Wohnung gefunden.

Vorschaubild: © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild