Ein Brand in einer Fabrikhalle im Gewerbegebiet Nürnberg-Schmalau hat am Samstagabend einen Schaden von mehreren hunderttausend Euro verursacht. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei mitteilte, war in dem kautschukverarbeitenden mittelständischen Betrieb eine Spritzgussmaschine in Brand geraten. Von dort aus griffen die Flammen rasch auf andere Maschinen über und ließen die Scheiben einer großen Fensterfront bersten, wie die Feuerwehr ergänzend informierte.
Als die ersten Feuerwehrleute auf dem Betriebsgelände eintrafen, schlugen bereits große Flammen aus der zerstörten Glasfassade. Sie hätten daraufhin das Feuer durch die offene Fensterfront bekämpft und dadurch rasch unter Kontrolle bringen können. Ein drohender Großbrand auf dem Firmengelände unweit der Fürther Stadtgrenze sei auf diese Weise verhindert worden. Die genaue Ursache des Brandes stand am Sonntag noch nicht fest. dpa