Drei Treffer in einer Nacht, so etwas haben wir hier noch nicht erlebt", sagte ein Sprecher der Polizei in Kempten am Dienstagmorgen. Verletzt wurde niemand.
Außer einem kurzzeitigen Stromausfall habe es keine nennenswerten Probleme bei der Polizei gegeben. "Wir sind dienstfähig geblieben", sagte der Sprecher. Man müsse allerdings noch klären, ob eventuell die EDV-Technik beschädigt worden sei. Ob das Unwetter im Südwesten Bayerns weitere Schäden anrichtete, war zunächst nicht beklannt.
Auch in Norddeutschland wurde die Polizei vom Unwetter nicht verschont: In Barth in Mecklenburg-Vorpommern wurden zehn Fahrzeuge der Landespolizei am Montag durch heftige Hagelschauer beschädigt. dpa