Das größte Highlight gab es gleich am ersten Abend: Metallica haben das Festival "Rock im Park" als Headliner im wahrsten Sinn des Wortes mit einem Feuerwerk eröffnet. Am Freitagabend brachten sie das Nürnberger Zeppelinfeld zum Kochen, zeitweise mussten die Zugänge zur Bühne gesperrt werden. Bei ihrem wohl größten Hit "Enter Sandman" rasteten die Fans förmlich aus, die Ballade "Nothing Else Matters" verwandelte die Menge in ein Meer aus Feuerzeugen. Gegen Ende schossen immer wieder Leuchtraketen von der Bühne aus gen Himmel.

"Nürnberg, es ist schon eine Weile her", sagte Sänger James Hetfield. Schon fünf Mal stand die Band beim Parkfestival auf der Bühne - zuletzt 2006. "Diejenigen, die noch keine Metallica-Fans waren, sind es hoffentlich jetzt.