Wie das Landwirtschaftsministerium mitteilte, gibt es nun rund zwei Monate lang - bis zum 24. Juni - Freilandspargel aus regionalem Anbau zu kaufen. Danach werde die Ernte traditionell eingestellt, damit sich die Pflanzen erholen können. Das Edelgemüse ist laut Ministerium mit einer Gesamtanbaufläche von 2600 Hektar die flächenmäßig bedeutendste Gemüsekultur in Bayern.
Die Verbraucher kauften vermehrt das Gemüse aus deutschem Boden. 1993 seien noch 40 Prozent des in Deutschland gehandelten Spargels importiert worden, 2011 seien es nur noch 17 Prozent gewesen. Im vergangenen Jahr haben die bayerischen Spargelbauern eine Rekordernte von 12 250 Tonnen eingefahren. dpa