Viele städtische Fahrzeuge sind von der Rundfunkgebühr befreit und damit auch nicht von der umstrittenen Umstellung auf den neuen Beitrag betroffen. Darauf hat der Bayerische Rundfunk (BR) in München hingewiesen. Als Beispiel nannte er Fahrzeuge bei Bauhöfen der Kommunen. "Wie alle zulassungsfreien Fahrzeuge sind auch die derzeit häufig genannten Friedhofsbagger nicht kostenpflichtig", schrieb der BR am Donnerstag in einer Mitteilung.

Der Bayerische Gemeindetag hatte kürzlich beklagt, dass sich die neue Rundfunkgebühr als Kostentreiber für viele Kommunen erweise. Der BR sieht dies jedoch anders. Zahlreiche Gemeinden übersähen, dass für viele Fahrzeuge gar kein Beitrag anfällt.