Gestern hatte Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) noch an der Kabinettssitzung und der anschließenden Pressekonferenz zu den Pandemie-Maßnahmen teilgenommen - einen Tag später wurde bekannt, dass der Politiker mit dem Coronavirus infiziert ist.

Holetschek habe sich einem PCR-Test unterzogen, der positiv ausgefallen sei, teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch (2. Februar 2021) der Deutschen Presse-Agentur (dpa) mit.

Holetschek in Quarantäne: Ursprung der Corona-Infektion unklar 

Demnach habe sich Holetschek umgehend in häusliche Quarantäne begeben. "Ich habe derzeit lediglich leichte Symptome wie etwa Husten und werde von zu Hause aus weiterarbeiten", sagte er. "Ich bin sehr froh, dass ich geboostert bin". Geplante Termine wolle er digital wahrnehmen. Wo und wann der Minister sich infiziert habe, sei unklar. Erst am Montag wurde bekannt, dass auch Altkanzler Gerhard Schröder und seine Frau sich mit dem Coronavirus angesteckt haben.

Via Twitter hat Holetschek am frühen Mittwochnachmittag seine Infektion öffentlich gemacht: "Täglich steigen die Infektionszahlen an. Nun bin auch ich nach PCR-Test positiv und mit leichten Symptomen unmittelbar in Isolation gegangen", erklärte der Gesundheitspolitiker. 

Zudem wies er auch in dem sozialen Netzwerk auf seinen Impfschutz hin: "Ich bin heilfroh, geboostert zu sein, und ich kann nur sagen: Gehen Sie zum Impfen, schützen Sie sich und bleiben Sie gesund."

Söder wünscht milden Verlauf und schnelle Genesung

Eine halbe Stunde später setzte Holetschek einen weiteren Tweet ab, in dem er sich für die Genesungswünsche bedankte: "Seit 2 Stunden positiv in Isolation hat mich bereits eine Vielzahl herzlicher Botschaften erreicht. Mein aufrichtiger Dank gilt allen, die an mich denken. Gerne nehme ich Ihre Wünsche stellvertretend an für alle, die mit der Infektion kämpfen. Wir kommen gesund & bald zurück."

Damit meint er auch Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Dieser hatte auf Holetscheks Tweet sofort regiert und "Gute Besserung" gewünscht: "Wir wünschen ihm nach der Corona-Infektion einen milden Verlauf und schnelle Genesung."

Und auch ein Lob an "seinen" Minister hat Söder in seiner Twitter-Nachricht nicht vergessen: "Als Gesundheitsminister in Bayern macht er tolle Arbeit."

Mit Material von dpa

FFP2-Maske: Testsieger bei Amazon ansehen

Auch interessant: Muss ich trotz Quarantäne arbeiten? Was Berufstätige im Home-Office wissen sollten.

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.