Es gehe darum, möglichst bald alle Bahnhöfe, die täglich von mehr als 1000 Reisenden genutzt werden, stufenfrei zu machen, das heißt Rolltreppen und Aufzüge einzubauen, sagte Bahnchef Rüdiger Grube der "Süddeutschen Zeitung". Bislang seien fast drei Viertel der Bahnhöfe so ausgestattet. Bis 2017 sollen zudem alle Stationen, die von mehr als 50 Menschen pro Tag genutzt werden, sogenannte dynamische Schriftanzeiger erhalten. Die Bahn hat gerade erst ein dreijähriges Investitionsprogramm abgeschlossen. Am Dienstag soll dazu in Nürnberg Bilanz gezogen werden. dpa