Nach Angaben der Polizei waren am Donnerstagmorgen insgesamt 17 Pilger zu Fuß auf der Staatsstraße 2117 bei Beutelsbach unterwegs. Sie gingen am rechten Fahrbahnrand in Richtung Langenbruck. Ihr Ziel war die Wallfahrtskirche Sammarei bei Ortenburg.
Der 58-jährige Autofahrer war ebenfalls Richtung Langenbruck unterwegs. Warum er die Fußgängergruppe übersah, ist bislang nicht bekannt. Der Mann blieb unverletzt. Die verletzten Frauen wurden in Krankenhäuser gebracht, sechs von ihnen konnten die Kliniken bis zum Nachmittag wieder verlassen. Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache dauern an, ein Gutachter wurde hinzugezogen.