Noch immer ist die fünfjährige R. aus der Oberpfalz verschwunden. Seit Montag sucht die Polizei nach dem Mädchen. "Bis heute haben wir noch keinen Kontakt zu dem Kind aufnehmen können", sagte am Freitag Polizeisprecher Albert Brück vom Polizeipräsidium Oberpfalz.

Das Mädchen halte sich im familiären Umfeld auf, der genaue Aufenthaltsort sei aber nicht bekannt. "Unsere eigenen Ermittlungen machen uns aber sicher, dass das Mädchen in guten Händen ist", betonte Brück.

Der Vater hatte R. am Montag in Parsberg als vermisst gemeldet. Später räumte der 36-Jährige ein, dass seine Angaben falsch waren. Der Mann ist inzwischen wegen Vortäuschens einer Straftat in Haft. Zu den Aussagen des Mannes machte die Polizei keine Angaben.

Nach der Vermisstenmeldung hatte die Polizei sofort eine umfangreiche Suchaktion gestartet. Bis zu 250 Beamte suchten bis spät in die Nacht mit vier Wärmebildkameras, speziell ausgebildeten Spürhunden und einem Hubschrauber. Zudem hatten zahlreiche Freiwillige nach R. gesucht. Nachdem der Vater die falschen Angaben einräumte, wurde die Suche abgebrochen.