Statt aufs Klo zu gehen, hat ein Mann im bayerischen Amberg immer wieder in Flaschen gepinkelt und diese aus dem Fenster seiner Dachgeschosswohnung entleert. Das Problem: Über die Dachrinne floss der Urin in die Regentonne einer Nachbarin. Das vermeldet die deutsche Presseagentur (dpa).

Trockenheit in Bayern: Frau wundert sich in Amberg über Urin in der Regentonne

Die 35-Jährige habe sich gewundert, wie Urin in ihre derzeit ziemlich leere Regentonne komme, berichtete die Polizei am Freitag.

Das Rätsel sei am Vortag "durch eine Beobachtung" geklärt worden. Der 20 Jahre alte Nachbar, dessen Wohnung wohl nur eine Etagentoilette habe, erhält eine Ordnungswidrigkeitsanzeige - und wurde laut Mitteilung aufgefordert, "dieses Verhalten zu unterlassen".

Lesen Sie auch auf inFranken.de:Wetterphänomen: Blutregen am Wochenende