Der 60 Jahre alte Fahrer des Gespanns bemerkte nicht, dass sich das Tier im Anhänger losgerissen hatte und selbstständig machte, wie die Polizei in Kempten am Samstag mitteilte. Mehrere Autos mussten dem Vierbeiner am Freitagabend bei Bubesheim (Kreis Günzburg) ausweichen. Ein 22 Jahre alter Mann geriet dabei mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und landete im Graben. Er wurde aber nicht verletzt. Ein weiterer Autofahrer konnte das Pferd einfangen. Der Besitzer stellte erst zu Hause fest, dass der Anhänger leer war und meldete den Verlust des Tieres bei der Polizei. Die Beamten konnten dem Mann mitteilten, dass sein Pferd unverletzt und in Sicherheit war. dpa