Bei Bauarbeiten ist am Donnerstag in München eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden worden. Wie die Polizei mitteilte, soll das Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg voraussichtlich am Freitag entschärft werden.


Der Fundbereich sei gesichert

Ob die Gegend um den Fundort in der Nähe des Münchner Nordfriedhofs evakuiert werden muss, war zunächst unklar. "Das weitere Vorgehen wird derzeit geklärt", sagte eine Polizeisprecherin am Abend. Der Fundbereich sei gesichert, Verkehrsbeeinträchtigungen gab es zunächst nicht.