Bad Sooden-Allendorf
Überfall

Bad Sooden-Allendorf/Hessen: Mann will Supermarkt überfallen - Kunden handeln blitzschnell

In Bad Sooden-Allendorf haben zwei Männer einen Überfall auf einen Supermarkt verhindert. Sie überwältigten den Räuber und vermieden Schlimmeres.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kunden fassten den Räuber und verhinderten Schlimmeres. Symbolfoto: Uwe Anspach/dpa
Die Kunden fassten den Räuber und verhinderten Schlimmeres. Symbolfoto: Uwe Anspach/dpa

Im Werra-Meißner-Kreis bedrohte ein 26-jähriger Mann am Donnerstag (16.05.19) in einem Supermarkt eine Kassierein und forderte Geld. Wie die Polizei mitteilte, gab er an, eine Waffe unter seiner Jacke zu tragen. Ein 38-jähriger und ein 50-jähriger Mann warteten gerade an der Kasse als der Mann seinen Beutezug durchführen wollte und griffen ein. "Die beherzten Kunden haben den 26-Jährigen dann überwältigt", sagte ein Polizeisprecher. Es wurde somit weder etwas gestohlen, noch wurde jemand verletzt.

Zwei Raubzüge an einem Tag

Nachdem die Polizei an dem Supermarkt eintraf, wurde der 26-Jährige festgenommen. Eine Waffe trug er nicht bei sich. Nur kurz zuvor hatte der Mann mit der selben Masche einen vierstelligen Betrag in einem anderen Markt erbeutet. Am Freitag (17.05.19) wird der Mann einem Haftrichter vorgeführt.

Lesen Sie auch auf inFranken.de:Plastikwahnsinn bei Aldi, Lidl, Rewe, Edeka & Co. - Wo belastet der Einkauf die Umwelt am meisten?