Die Schweizer hatten vor einer Woche mit knapper Mehrheit einer Volksinitiative gegen «Masseneinwanderung» zugestimmt, die auch die Zuwanderung aus der Europäischen Union begrenzt. An diesem Wochenende hatte die Schweizer Justizministerin Simonetta Sommaruga der kroatischen Außenministerin Vesna Pusi? mitgeteilt, dass daher der Abschluss völkerrechtlicher Verträge, die eine unbegrenzte Zuwanderung bedeuten würden, untersagt sei. Ein fertig ausgehandeltes Protokoll gewährt Kroatien aber nach zehn Jahren volle Freizügigkeit.

Der Volksentscheid wird auch das Hauptthema eines Besuchs des Schweizer Bundespräsidenten Didier Burkhalter am Dienstag in Berlin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Frank-Walter Steinmeier sein. Am Abend reist Burkhalter nach Paris zu Gesprächen mit Frankreichs Außenminister Laurent Fabius.