Der Sozialdemokrat Fico hatte im ersten Wahlgang am 15. März knapp vorne gelegen. Der parteilose Unternehmer Kiska konnte aber in der Stichwahl auf mehr Unterstützung aus dem Lager der ausgeschiedenen bürgerlichen Kandidaten rechnen. Erste regionale Teilergebnisse werden in der Nacht erwartet. Das offizielle Endergebnis soll am Sonntag bekanntgegeben werden.