Trotz des Widerstands gegen die Zone teilte das Außenministerium in Washington mit, die US-Regierung erwarte grundsätzlich, dass US-Fluggesellschaften sich an Pilotenanweisungen fremder Länder hielten. «Unsere Erwartung (...) bedeutet aber nicht, dass die US-Regierung die chinesischen Anforderungen für Operationen in der neu erklärten Luftraumüberwachungszone akzeptiert.»

In Chinas Staatsmedien wurde der Einsatz von Jagdflugzeugen gegen japanische und amerikanische Militärflugzeuge in der Zone begrüßt. Im KP-Organ «Volkszeitung» schrieb Professor Su Hao von der China Foreign Affairs University: «Wir haben der Welt unsere Fähigkeiten und unsere Rechte vor Augen geführt.»