Die kanadische Provinz Quebec plant drastische Maßnahmen, um die Corona-Infektionen einzudämmen: Mit einer neuen Steuer und Verboten für Ungeimpfte soll die Impfquote erhöht werden. Davon betroffen ist auch der Kauf von Alkohol.

Laut François Legault, Chef der Provinzregierung, wird bereits an einem entsprechenden Gesundheitsbeitrag gearbeitet. Der solle für alle Erwachsenen gelten, „die sich weigern, sich impfen zu lassen“, sagte Legault am Dienstag (11. Januar 2022) bei einer Pressekonferenz. Denn: Ungeimpfte Personen würden „eine finanzielle Belastung“ für andere Bürger darstellen.

Ungeimpften drohen Bußgelder und Zutrittsverbote: Quebec plant strenge Maßnahmen

Die Höhe der geplanten Bußgelder stehe noch nicht konkret fest, werde laut dem Regierungschef aber „erheblich“ ausfallen. „Es ist eine Frage der Fairness gegenüber den 90 Prozent der Bevölkerung, die Opfer gebracht haben – und ich denke, wir schulden ihnen diese Art der Maßnahme.“ Er spüre den Frust der Bürger über die Minderheit der Ungeimpften, die laut Legault die Krankenhäuser „verstopfen“. Denn rund 50 Prozent der Corona-Intensivpatienten seien ungeimpft.

Um noch mehr Bürger zu einer Schutzimpfung zu bewegen, soll in der Provinz verpflichtend ein Impfnachweis beim Kauf von Alkohol und Cannabis eingeführt werden. Die neue Vorschrift soll ab dem 18. Januar 2022 gelten. Laut Quebecs Gesundheitsminister Christian Dubé könnte das Verbot auch auf Einkaufscenter sowie Kosmetiksalons erweitert werden. Seit Ende 2021 gelten in Quebec wieder nächtliche Ausgangssperren und ein Verbot größerer privater Treffen.

Die Vorschrift scheint bereits den gewünschten Effekt zu erzielen: Innerhalb weniger Tage sei die tägliche Zahl der Erstimpfungen in der Region von 1500 auf über 6000 angestiegen, schreibt Christian Dubé auf Twitter. „Danke an alle, die sich dazu entschieden haben, sich impfen zu lassen. Es ist nicht zu spät, um seine erste Dosis zu erhalten.“

Impfpass-Hüllen: Die besten Angebote bei Amazon ansehen

 

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst bzw. darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.