Nach Angaben von Regimegegnern in der türkischen Provinz Hatay und in der syrischen Provinz Idlib landete am Montag erneut mindestens eine Granate, die von Syrien aus abgefeuert wurde, auf türkischem Gebiet. Die türkische Armee habe daraufhin das Feuer erwidert. Über mögliche Opfer wurde nicht berichtet.

Die Lage in Syrien habe ein «katastrophales Ausmaß» erreicht, erklärte Ban. Dies sei eine ernste Gefahr für die Stabilität der Nachbarländer Syriens und der gesamten Region.

Besorgt äußerte sich der UN-Generalsekretär auch über die fortdauernden Waffenlieferungen an die syrische Regierung und an die Kräfte der Opposition. «Ich fordere erneut die verantwortlichen Länder auf, diese Waffenlieferungen einzustellen», sagte er. «Die Militarisierung des Konflikts verschlimmert die Lage nur.»