Laden...
Moskau
Mittelpunkt der Erde

"Tor zur Hölle": Unter diesem Gullydeckel verbirgt sich das tiefste Loch der Erde

Unter einem Gullydeckel im Norden Russlands befindet sich ein düsteres Geheimnis: Dort ragt ein Schacht, der sage und schreibe 14.000 Meter lang ist in die Tiefen unsere Erde.
Artikel drucken Artikel einbetten

Unter einem verrosteten Gullydeckel auf der Halbinsel Kola im Norden Russlands befindet sich das tiefste Loch der Erde. Der Schacht ragt 14.000 Meter in die Tiefe und entstand in den 70er Jahre, als ein Forschungsteam der UdSSR versuchte ein Loch bis zum Mittelpunkt der Erde zu bohren.

Doch es blieb nur beim Versuch: Nach 14 Kilometern stießen die Forscher auf einen Hohlraum, in dem Temperaturen von bis zu 1100 Grad herrschten. Aufgrund dieser enormen Hitze ist der Schacht bis heute noch als das "Tor zur Hölle" bekannt.

 

Symbolbild: pixabay/ZERIG