Die Pläne der Parlamentarierinnen sorgten seit Tagen für Schlagzeilen in der Türkei. Die Abgeordneten hatten als Grund für den Schritt angegeben, eine Pilgerfahrt nach Mekka habe sie dazu inspiriert. Das Kopftuch sorgt immer wieder für Streit im Land. Studentinnen ist erst seit 2010 erlaubt, auf dem Universitätsgelände Kopftuch zu tragen. Kritiker werfen Erdogan vor, das Erbe des säkularen Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk untergraben und die Türkei schleichend islamisieren zu wollen.