«Verdächtigungen sind eine Sache. Beweise eine andere. Ich denke, wir sollten sehr vorsichtig sein, bevor wir irgendwelche Schlüsse ziehen», sagte Hagel, der im Rahmen seiner ersten Nahostreise als Pentagonchef auch drei Tage in Israel Station gemacht hatte.

Die israelische Armee hatte am Dienstag von Beweisen für einen Einsatz von Chemiewaffen durch die syrischen Regierungstruppen gesprochen. Vor Hagel hatte bereits US-Außenminister John Kerry diese Darstellung angezweifelt. US-Präsident Barack Obama hatte dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad mit weitreichenden Konsequenzen im Falle eines Chemiewaffeneinsatzes gedroht.