Es klingt eher nach einem Scherz, doch McDonald's  testet in zwei Filialen in China Fitnessbikes als Ersatz für gewöhnliche Esstische.

An den Ergometer-Tischen können Kunden und Kundinnen während des Essens direkt Teile der zu sich genommenen Kalorien wieder verbrennen. Ein ganzes Menü zu verbrennen, dürfte derweil nicht leicht werden: Auf einem Ergometer verbrennt ein man bei mittleren Einstellungen etwa 400-500 kcal pro Stunde. Ein Big Mac allein hat jedoch schon knapp 500 kcal - ohne Pommes und Cola. 

McDonald's  verfolgt jedoch noch andere Ziele, wie das Onlinemagazin hypebeast.com berichtet. Demnach steht nicht die Gesundheit der Kund*innen im Vordergrund, sondern der ökologische Gedanke. Beim Strampeln erzeugen die Kunden und Kundinnen nämlich Strom, den sie selbst gleich zum Laden ihres Smartphones verwenden können. So möchte man bei den Kunden "grünes Verhalten fördern, während sie ihr Lieblingsessen zu sich nehmen", so McDonalds laut hypebeast.

Ob aus dem Test in China bald mehr wird und das Projekt weltweit umgesetzt wird, ist noch nicht klar. Zunächst möchte McDonald's  Feedback von Kund*innen sammeln.