Auch die seit Monaten schwelende Kontroverse um den Terroranschlag auf das US-Konsulat im libyschen Bengasi versuchte der Präsident zu entschärfen: Obama forderte eine verstärkte Sicherheit für US-Botschaften. Er rief den Kongress auf, entsprechenden Etats in voller Höhe zuzustimmen. Bei den Angriff auf das Konsulat in Bengasi kamen im vergangenen September vier US-Diplomaten ums Leben.

Die Regierung hatte den Angriff mitten im Präsidentenwahlkampf 2012 zunächst als spontanen Protest eingeordnet und nicht als Terroranschlag. Republikaner sprechen daher seit Monaten von einer Täuschung der Öffentlichkeit. Die Regierung habe den Anschlag herunterspielen wollen.