«Wir werden laut unsere Stimme in Europa erheben, um die Regeln zu ändern, die die ganze Last der illegalen Einwanderung auf die Länder des ersten Eintritts abwälzen», sagte Innenminister und Vize-Regierungschef Angelino Alfano am Freitag dem TV-Sender Canale 5. Staatspräsident Giorgio Napolitano forderte eine Überprüfung der Gesetze. Auch in Deutschland mehren sich die Stimmen, die einen besseren Schutz der Flüchtlinge anmahnen.

Bundespräsident Joachim Gauck appellierte an die EU, mehr Menschlichkeit walten zu lassen. Menschenrechtsorganisationen forderten auch Deutschland auf, sich in der Flüchtlingspolitik stärker zu engagieren. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Robert Zollitsch, verlangte ebenfalls Konsequenzen.