• In Tschechien öffnen am 10. Mai alle Einzelhandelsgeschäfte 
  • Es gelten jedoch Hygiene- und Abstandsregeln 
  • Eine Woche später soll die Außengastronomie folgen 

Tschechien geht erste Schritte aus dem harten Corona-Lockdown. In anderthalb Wochen - vom 10. Mai an - dürfen alle Einzelhandelsgeschäfte wieder öffnen, wie die Regierung in Prag am Donnerstag beschloss. Nach Angaben der Deutschen Presseagentur ist die Zahl der Kunden im Geschäft begrenzt. Zudem gelten Hygiene- und Abstandsregeln. Die meisten Läden waren gut ein halbes Jahr lang geschlossen. 

Tschechien öffnet Einzelhandel und Außengastronomie 

Eine Woche später soll die Außengastronomie folgen. Bereits von diesem Montag an werden Friseurbesuche möglich, aber nur mit einem negativen Corona-Test. Zudem kehren in Teilen des Landes weitere Schüler an die Grundschulen zurück. Die Testpflicht für Arbeitnehmer in Firmen wurde bis in den Juni hinein verlängert. 

Noch vor kurzen galt das Land mit 10,7 Millionen Einwohnern als einer der europäischen Corona-Hotspots. Doch die Infektionslage hat sich deutlich gebessert. Innerhalb von sieben Tagen steckten sich nach aktuellen Zahlen noch etwa 150 Menschen je 100.000 Einwohner an. Knapp eine Million Einwohner sind inzwischen vollständig geimpft

In den Krankenhäusern sind erstmals seit Mitte Oktober weniger als 3000 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung. Seit Beginn der Pandemie gab es in Tschechien mehr als 1,6 Millionen bestätigte Corona-Infektionen und mehr als 29.200 Todesfälle.