Vielleicht sollte der Taiwanese Ben Hsu Werbung für Apple machen: Der junge Mann unterzog seine kabellosen AirPod-Kopfhörer - unfreiwillig - einem ungewöhnlichen Härtetest.

Wie Ben Hsu der britischenDaily Mail berichtete, schlief er am Abend mit beiden Kopfhörern im Ohr ein - wachte allerdings nur noch mit einem auf. Der andere war spurlos verschwunden. Egal wo er im Zimmer suchte, der AirPod tauchte einfach nicht wieder auf.

AirPod verschluckt - kuriose Suche nach dem Ton

Mithilfe einer Tracking-App seines iPhones machte sich Ben Hsu auf die Suche: Allerdings schien ihn das Piepen zu verfolgen. "Da wurde mir klar, dass die Geräusche aus meinem Bauch kamen", erzählte der junge Mann der britischen Zeitung.

Der Verdacht bestätigte sich im Krankenhaus: Der Kopfhörer war auf Röntgenaufnahmen zu erkennen. Daraufhin gaben die Ärzte Ben Hsu ein Abführmittel - und der AirPod tauchte am nächsten Tag auf natürlichem Weg wieder auf. Und er funktionierte noch.

Und was sagt Ben Hsu zu dieser Erfahrung? "Die Batterie war immer noch bei 41 Prozent - unglaublich!"

Weitere kuriose Meldungen: Auto sprang nicht an - junger Franke schiebt Auto auf Kreuzung und verursacht Unfall