New York
Gesundheit

Gesundheit: Stress lässt sich in 20 Minuten senken

Es braucht nicht viel Zeit, um dem Körper etwas Gutes zu tun. Das haben Forscher in einer Studie herausgefunden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bereits 20 Minuten reichen um den Stress zu reduzieren. Symbolbild: Henning Kaiser/dpa
Bereits 20 Minuten reichen um den Stress zu reduzieren. Symbolbild: Henning Kaiser/dpa

Wer jeden Tag mindestens 20 Minuten im Grünen verbringt, ist weniger gestresst. Das vermeldet die deutsche Presseagentur (dpa) in Berufung auf eine Studie.

Forscher testeten zeitabhängig

Die Forscher ließen für ihr Ergebnis Testpersonen unterschiedlich lange in die Natur gehen, zum Beispiel in einen Park oder einen Wald. Dort sollten sie spazieren gehen oder sich hinsetzen. Danach maßen die Forscher den Anteil von Stresshormonen. Die Menschen, die etwa 20 bis 30 Minuten unterwegs waren, konnten die Zahl der Stresshormone senken.

Für die Erholung im Grünen stellten die Forscher jedoch ein paar Regeln auf: Man soll bei Tageslicht in die Natur gehen, keinen Sport dabei machen, nicht mit dem Handy telefonieren oder surfen und nicht lesen oder sich unterhalten.

Lesen Sie auch auf inFranken.de:Mittelfranken: Verkehrsunfall auf der A6 - Sieben Personen verletzt



Verwandte Artikel