Die «Suecia Seaways» einer dänischen Reederei soll am 10. August im ostfriesischen Emden ankommen. Die Fahrzeuge wurden seit April vom Feldlager im nordafghanischen Masar-i-Scharif aus nach Trabzon geflogen und dort am Montag von Bundeswehr-Soldaten verladen.

«Hier wird sichtbar, dass die Rückführung begonnen hat», sagte der Inspekteur der Streitkräftebasis, Vizeadmiral Manfred Nielson, in Trabzon. Es sei eine logistische Herausforderung, die rund 1200 Fahrzeuge und etwa 4800 Container aus Afghanistan in die Heimat zurückzubringen. Derzeit gebe es monatlich rund 60 Flüge mit Bundeswehr-Material von Masar-i-Scharif nach Trabzon. Mit den türkischen Stellen gebe es «ein enges vertrautes Miteinander».