Diese traurige Nachricht erschüttert unser Nachbarland Belgien am Dienstag (31. März 2020): Ein zwölfjähriges Mädchen ist an den Folgen einer Ansteckung mit dem Coronavirus gestorben. Es handelt sich um den ersten Todesfall eines Kindes in Belgien. In der vergangenen Woche sorgte der Tod einer 16-jährigen Französin für Aufsehen - auch über die Ländergrenzen hinweg.

Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, hatte das Mädchen drei Tage lang Fieber. "Das ist ein sehr seltener Fall, aber er erschüttert uns sehr", wir der für die Corona-Pandemie zuständige Behördensprecher zitiert.

In Belgien stieg die Zahl der bestätigten Infektionen inzwischen auf 12.775, 705 Menschen starben. Das zeigt die Live-Karte der Johns Hopkins Universität aus Baltimore. In Deutschland sind es zum gleichen Zeitpunkt 67.051 Corona-Infizierte und 682 Tote. In unserem Live-Ticker halten wir Sie jederzeit über die wichtigsten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus auf dem Laufenden.