Eine Studie der britischen Gesundheitsbehörde Public Health England (PHE) zeigt, dass zwei Impfungen mit COVID-19-Impfstoffen sehr wirksam gegen die Delta-Variante sind. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass es wichtig ist, dass man beide Impfdosen erhält.

Der Impfstoff von BioNTech/Pfizer schütze laut Angaben der Forscher zwei Wochen nach der zweiten Dosis mit 88-prozentiger Effektivität gegen Symptome einer Corona-Erkrankung.

Britische Corona-Studie: Vakzine wirksam gegen Delta-Variante

Bei Menschen, die zweimal mit dem Impfstoff AstraZeneca geimpft wurden, war die Impfung zu 60 Prozent wirksam gegen symptomatische Erkrankungen durch die Delta-Variante. Beide Impfstoffe zeigten bereits nach drei Wochen, nachdem die Menschen die erste Impfung bekommen hatten, eine Wirksamkeit von 33 Prozent.

So gingen die Forscher vor: Die Forscher untersuchten den Zeitraum vom 5. April bis 16. Mai 2021. 1054 Fälle der Delta-Variante wurden untersucht. Die Studie umfasste Personen aller Altersgruppen. England führt ein nationales Impfregister (National Immunisation Management System). Dort werden alle Personen in Großbritannien aufgelistet, die mit Covid-19-Impfstoffen geimpft wurden.

Die Forscher hoffen, dass durch die Impfungen weniger Menschen ins Krankenhaus müssen oder an der Delta-Variante sterben. Matt Hancock, der bis zum 26. Juni noch britischer Gesundheitsminister war, sagte zu den Ergebnissen der Studie: Es sei deutlich, wie wichtig die zweite Dosis sei, um den bestmöglichen Schutz gegen COVID-19 und seine Varianten zu gewährleisten.  

Britische Studie zeigt: So wirksam sind Biontech und Astrazeneca gegen die Delta-Variante

Eine andere PHE-Analyse zeige, so die Forscher, dass das COVID-19-Impfprogramm bis zum 9. Mai über 13 000 Todesfälle und etwa 39.100 Krankenhausaufenthalte bei älteren Menschen in England verhindert habe. Die Studie wurde im New England Journal of Medicine veröffentlicht.

Impfpass-Hüllen: Die besten Angebote bei Amazon ansehen

Auch interessant: Viruslast bis zu 1200 mal höher: Zwei Studien zeigen, wie gefährlich die Delta-Variante ist

Artikel enthält Affiliate Links
*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.