Zwei Autobomben sind nach Angaben von Menschenrechtlern am Freitag in der überwiegend von Kurden bewohnten Stadt Hasaka explodiert und hätten Kämpfer des Regimes von Machthaber Baschar al-Assad getötet, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Nach den Angriffen unter anderem auf ein Gebäude der Sicherheitskräfte habe es in der Stadt Gefechte zwischen IS-Kämpfern und Regimetruppen gegeben.

Bei einem Angriff der islamistischen Terrororganisation Al-Shabaab auf Soldaten der afrikanischen Friedenstruppe in Somalia sind mindestens 50 Soldaten aus Burundi getötet worden. Das sagte der Sprecher der burundischen Streitkräfte, Gaspard Baratuza, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.