Bamberg
Online-Handel

Amazon erhöht die Preise: Die Lieferung dieser Produkte wird jetzt richtig teuer

Amazon hebt die Lieferkosten für bestimmte Produkte ab sofort deutlich an. Betroffen sind Lebensmittel, Drogierie- und Büroartikel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Amazon erhöht die Lieferkosten für Pantry-Produkte - Lebensmittel, Drogierie- und Büroartikel. Foto: Henning Kaiser/dpa
Amazon erhöht die Lieferkosten für Pantry-Produkte - Lebensmittel, Drogierie- und Büroartikel. Foto: Henning Kaiser/dpa
Lebensmittel, Drogerie- und Büroartikel kann man bei Amazon über Amazon Pantry (deutsch: "Vorratskammer") bestellen. Bislang war die Lieferung von Pantry-Produkten hierzulande kostenlos, sofern der Bestellwert mindestens 29 Euro betrug. Doch damit ist ab sofort Schluss. Die kostenlose Lieferung streicht Amazon ersatzlos. Stattdessen kostet jede Pantry-Bestellung unter 29 Euro ab sofort 3,99 Euro. Ab 29 Euro kostet die Lieferung 2,99 Euro. Noch teurer wird die Lieferung zum Wunschtermin: Diese schlägt ab sofort mit 5,99 Euro zu Buche.

Nette Geste von Amazon: Wer viel bestellt, zahlt weniger. Während ein zweiter Pantry-Karton für große Bestellungen bislang 2,99 Euro kostete, werden dafür jetzt nur noch 99 Cent fällig. Bei einer Lieferung zum Wunschtermin muss der Kunde 1,99 Euro für die zweite Box berappen.


Mangelnde Konkurrenz schuld an Preiserhöhung?

Business-Insider spekulieren über Amazons Gründe für die plötzliche und deutlich spürbare Preiserhöhung. So hat sich beispielsweise Konkurrent Lidl komplett aus dem Online-Liefergeschäft für Lebensmittel verabschiedet. Kürzlich hat der Konzern sämtliche Lebensmittel aus seinem Online-Shop entfernt. Rewe liefert Lebensmittel (noch) nicht in ganz Deutschland aus. Bleiben als Konkurrenten Edeka und kleinere Angebote, wie beispielsweise AllYouNeed oder Gourmondo, übrig. Eine gängige Theorie lautet daher, dass Amazon aufgrund der mangelnden Konkurrenz davon ausgeht, es sich leisten zu können, die Preise für die Pantry-Lieferung einfach zu steigern.