Ahlen

Frau muss von Feuerwehr mit Kettensäge befreit werden: "Ab durch die Hecke"

Das ging etwas schief: Eine ältere Dame, so meldet es die Feuerwehr, musste am Donnerstag von den Einsatzkräften aus einer Hecke befreit werden - mit der Kettensäge.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einer ähnlichen Kettensäge musste die Feuerwehr aus Ahlen eine Frau aus einer misslichen Lage befreien: Sie war mit ihrem Auto - vermutlich unter Vollgas - in die Hecke des Nachbarn gerauscht. Sie war eingesperrt und konnte sich nicht selbst befreien. Foto: pixabay.com/FotoFanni
Mit einer ähnlichen Kettensäge musste die Feuerwehr aus Ahlen eine Frau aus einer misslichen Lage befreien: Sie war mit ihrem Auto - vermutlich unter Vollgas - in die Hecke des Nachbarn gerauscht. Sie war eingesperrt und konnte sich nicht selbst befreien. Foto: pixabay.com/FotoFanni
+1 Bild

Frau mit Kettensäge aus Hecke befreit - sie verfehlte die Einfahrt: Zu einem kuriosen Einsatz, bei dem der Feuerwehr zur Folge niemand verletzt wurde, mussten die Rettungskräfte am Donnerstag (13. Februar 2020) ausrücken. Das Auto einer Frau steckte nahezu komplett in der Hecke. Sie musste mit der Kettensäge befreit werden.

Kurioser Einsatz: Frau muss aus Hecke freigeschnitten werden

In Ahlen ereignete sich gegen 16.20 Uhr dieser kuriose Unfall: Eine ältere Dame war beim Zurücksetzen aus der Einfahrt ihre Grundstückes etwas über das Ziel hinausgeschossen. Sie verlor die Kontrolle über ihr Auto und rauschte nahezu ungebremst in die Hecke ihres Nachbarn auf der anderen Straßenseite.

Laut Feuerwehr Ahlen, die in ihrem Pressebericht über den Einsatz informiert, wurde die Frau nicht verletzt. Aber: Sie war eingesperrt. Kurzzeitig sei sie wegen der Zweige und Äste in ihrem Fahrzeug gefangen gewesen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Freitag gegenüber der Deutschen Presseagentur (dpa). In ihrer Meldung schreibt die dpa, dass die Feuerwehr kurzerhand die Kettensäge zückte, um sie zu befreien.

Warum die Frau am Donnerstag die Kontrolle über ihren Wagen verlor und rückwärts über die Straße fuhr, sei unklar. "Wir gehen davon aus, dass sie zu stark aufs Gas gegangen ist", so der Sprecher gegenüber der dpa.