Berlin
Finanzen

Über eine Milliarde mehr für Hauptstadtflughafen?

Der Chef des neuen Hauptstadtflughafens, Hartmut Mehdorn, hat nach einem Bericht des "Handelsblatts" auch im Bundestag für eine neue Finanzspritze für das Projekt geworben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Blick bei Nacht auf das beleuchtete neue Terminal und die Rollflächen des Flughafens Berlin Brandenburg Airport Willy Brandt in Schönefeld. Archivfoto: dpa
Blick bei Nacht auf das beleuchtete neue Terminal und die Rollflächen des Flughafens Berlin Brandenburg Airport Willy Brandt in Schönefeld. Archivfoto: dpa
Im Gespräch mit Berichterstattern des Haushaltsausschusses habe Mehdorn gesagt, bis zur Eröffnung des Flughafens seien weitere 1,1 Milliarden Euro notwendig, zitiert die Zeitung einen Abgeordneten. Damit seien die restlichen Baukosten und der Schallschutz abgedeckt. Der Bau würde damit insgesamt 5,4 Milliarden Euro kosten.
Der Berichterstatter der Linkspartei, Roland Claus, bestätigte der dpa, dass es am Donnerstag ein Gespräch mit Mehdorn gegeben habe. Zu Inhalten äußerte er sich nicht. Die Summe von 1,1 Milliarden Euro hatte Mehdorn schon im Finanzausschuss des Flughafen-Aufsichtsrats in der vergangenen Woche genannt, wie aus Teilnehmerkreisen zu hören war. Der Aufsichtsrat will an diesem Freitag über die Baukosten beraten, der Finanzausschuss wollte am Donnerstagabend nochmals zusammentreten.
Verwandte Artikel