München
Suche

Vermisstern Leichenwagen "samt Inhalt" wiedergefunden

Fast 24 Stunden lang hat die Polizei in München einen Leichenwagen mit einer toten Frau an Bord gesucht - nun wurde er gefunden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Lukas Barth/dpa
Symbolbild: Lukas Barth/dpa
Mitten in München verschwindet ein Leichenwagen mit einer toten Frau. Was sich wie ein Krimi anhört, ist in der Realität banaler: Der Fahrer konnte schlicht den Parkplatz nicht mehr finden. Mit Hilfe der Polizei und aufmerksamer Bürger wurde das Gefährt nun wiederentdeckt.

Der Fahrer sollte die Leiche von Italien nach Polen überführen. Am Sonntag wollte er in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofs eine Pause machen und stellte das Fahrzeug ab, konnte aber später den Parkplatz nicht mehr finden. Ratlos wandte sich der Fahrer an die polnische Bestattungsfirma, die schließlich die Polizei alarmierte. Die Beamten baten die Münchner Bürger, bei der Suche nach verschwundenen Leichenwagen zu helfen. Der Fahrer selbst war laut Polizei "eher unkooperativ". Eine strafbare Handlung des Mannes liege aber nicht vor.

Passanten hatten das schwarze Fahrzeug mit den weißen Gardinen schließlich in einer Straße in der Nähe der Isar entdeckt. "Der Fahrer hat wohl tatsächlich einfach vergessen, wo er den Wagen abgestellt hatte", berichtete die Polizei. Am Sonntag wollte er in München eine Rast einlegen und stellte das Auto ab, konnte diesen Parkplatz später aber nicht mehr finden. Stattdessen suchte er in einer völlig anderen Gegend rund um den Hauptbahnhof.

Ratlos wandte sich der Mann an die polnische Bestattungsfirma, die wiederum die Polizei alarmierte. Die Beamten baten die Münchner Bürger, bei der Suche nach dem Leichenwagen "samt Inhalt" zu helfen. Der Fahrer selbst war laut Polizei "eher unkooperativ". Hinweise auf Alkoholkonsum gebe es aber nicht. Wohin der Leichenwagen unterwegs war, konnte die Polizei nicht sagen. Der letzten Ruhe der Frau steht nun - voraussichtlich - nichts mehr entgegen.