Wien
Wintersport-Unfall

In Tirol: Skifahrer wird 200 Meter von Lawine mitgerissen - unverletzt

Rund 200 Meter ist ein Wintersportler in Österreich von einer Lawine mitgerissen worden - und hat den Vorfall unverletzt überstanden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Rund 200 Meter ist ein Wintersportler in Österreich von einer Lawine mitgerissen worden - und hat den Vorfall unverletzt überstanden. Symbolbild: dpa
Rund 200 Meter ist ein Wintersportler in Österreich von einer Lawine mitgerissen worden - und hat den Vorfall unverletzt überstanden. Symbolbild: dpa
Nach Polizeiangaben hatte der 25-Jährige am Dienstag mit einem Begleiter eine reguläre Piste in St. Leonhard im Pitztal verlassen. Beim Einfahren in eine Rinne habe der Mann dann selbst die Lawine ausgelöst.

Als die Schneemassen stoppten, sei der 25-Jährige unverletzt gewesen, er habe lediglich seine Ski und Stöcke verloren. Die Lawine erfasste den Begleiter nicht.