Koblenz am Rhein
Tiere

In Swimmingpool gefangen: Feuerwehr befreit Reh

Feuerwehrleute retten nur Menschen. Stimmt nicht! Auch manchem Tier haben sie schon geholfen. Dazu gehört ein Reh in der Stadt Koblenz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hausbesitzerin Barbara Weiß beruhigt am 30.09.2015 im Garten ihres Hauses in Koblenz (Rheinland-Pfalz) ein Reh, das in ihren Swimming-Pool gestürzt war. Die Feuerwehr befreite das stark unterkühlte Tier und brachte es zu einem Tierarzt. Foto: Thomas Frey/dpa
Hausbesitzerin Barbara Weiß beruhigt am 30.09.2015 im Garten ihres Hauses in Koblenz (Rheinland-Pfalz) ein Reh, das in ihren Swimming-Pool gestürzt war. Die Feuerwehr befreite das stark unterkühlte Tier und brachte es zu einem Tierarzt. Foto: Thomas Frey/dpa
+1 Bild
Das Tier hatte sich in den Swimmingpool eines Gartens verirrt. Es stand mit den Hinterbeinen im Wasser und hatte den Kopf auf den Rand gelegt, erzählte der Leiter des Einsatzes. Doch die Feuerwehr befreite es. Die Frau, der der Garten gehört, wärmte es mit einer Decke.
Die Feuerwehrleute brachten das Reh dann später zum Tierarzt. Koblenz liegt im Bundesland Rheinland-Pfalz.