London
Soziales

Hochhausbrand in London: 50 Stars unterstützen Opfer mit Benefiz-Song

Nach dem Brand eines Hochhauses in London mit mindestens 79 Toten geben Musiker einen Benefiz-Song heraus. Der Erlös soll gespendet werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Menschen halten vor dem britischen Parlament in London eine Mahnwache für die Opfer des Hochhausbrandes im Grenfell Tower. Foto: Guilhem Baker/London News Pictures via ZUMA/dpa
Menschen halten vor dem britischen Parlament in London eine Mahnwache für die Opfer des Hochhausbrandes im Grenfell Tower. Foto: Guilhem Baker/London News Pictures via ZUMA/dpa
Mehr als 50 Stars haben eine Woche nach dem fatalen Hochhausbrand in London unter der Leitung des britischen Musikproduzenten Simon Cowell (57) einen Benefiz-Song herausgebracht. An der Coverversion des am Mittwoch veröffentlichten Simon & Garfunkel-Klassikers "Bridge Over Troubled Water" beteiligten sich unter anderem Robbie Williams (43), Rita Ora (26) und Stormzy (23). "Es ist ein toller Song, um eine Botschaft der Unterstützung zu senden", sagte Cowell der Zeitung "Daily Mirror".

Die Single, die die Gruppe unter dem Namen "Artists For Grenfell" ("Künstler für Grenfell") aufgenommen hat, ist auf den Apple-Plattformen iTunes und Apple Music sowie beim Streamingdienst Spotify zu hören. Ein Teil des Erlöses soll an die Hilfsorganisation "The London Community Foundation" gehen. Cowell selbst hat nach eigenen Angaben 100 000 Pfund (etwa 113 400 Euro) an die Opfer der Brandkatastrophe gespendet.