Laden...
Marburg (Lahn)
Fake News

"Fake News" alarmiert Polizei: Falsche Nachricht über Leichenfund in Marburg

Sieben Leichen in Marburg gefunden - diese schockierende Meldung kursierte jüngst im Netz. Die Nachricht ist allerdings frei erfunden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Dem Verfasser einer Falschmeldung im Internet droht Ärger mit der hessischen Justiz. Das weitere Vorgehen in dem Fall werde geprüft, man stehe aber noch am Anfang, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Marburg am Mittwoch. Zuvor hatte die Marburger Polizei vor den "Fake News" über den angeblichen Fund von sieben Leichen in Marburg gewarnt - und sich ihrem Ärger in einer Mitteilung Luft gemacht: "Mit solchen Meldungen werden Menschen einfach nur in völlig unsinniger Weise verängstigt und beunruhigt."

Meldung von Online-Portal für "Fake News"

Die Meldung stammt demnach von einem Online-Portal, auf dem "Fake News" generiert werden können. Sie ähnele einer offiziellen Pressemitteilung, sei aber "absolut frei erfunden", so die Beamten. Eine sechsstellige Zahl von Menschen habe die Falschmeldung bereits angeklickt und teils weitergeleitet. Viele hielten die Zeilen für wahr und reagierten entsprechend verunsichert.


Die Polizei steuerte mit Aufklärung dagegen - und hofft einem Sprecher zufolge nun darauf, dass ihre echten Mitteilungen zu dem Fall bei den Menschen angekommen sind. Eine Bitte der Beamten: Sich vor dem Weiterleiten derartiger Nachrichten bei seriösen Quellen informieren.
Verwandte Artikel