San Francisco
Computer

Apple erneuert iPad-Modelle

Apple hat am Dienstag eine neue Generation seiner iPad-Tablets vorgestellt. Das große Modell wurde deutlich dünner, leichter und leistungsstärker gemacht, kündigte Marketingchef Phil Schiller am Dienstag in San Francisco an. Deshalb bekam es den neuen Beinamen iPad Air.
Artikel drucken Artikel einbetten
Apple stellte den neuen Tablet-Computer iPad Air vor. Das Event aus San Francisco wird live nach London übertragen, wo Journalisten aus Europa die Präsentation verfolgen. Foto: Apple, dpa
Apple stellte den neuen Tablet-Computer iPad Air vor. Das Event aus San Francisco wird live nach London übertragen, wo Journalisten aus Europa die Präsentation verfolgen. Foto: Apple, dpa
Äußerlich wurde das große Modell mit schmalen Seitenrändern an das Design des kleineren iPad mini angepasst. Der Preis beginnt wie zuvor bei 499 Dollar. Marktstart ist am 1. November.

Das iPad mini wurde wie erwartet mit einem Display mit höherer Auflösung aufgerüstet. Es hat jetzt genauso viele Pixel wie das große Modell. Es bekam den gleichen neuen Chip, den Apple in sein Flaggschiff-Smartphone Phone 5s einbaut. Der Preis für das einfachste Modell stieg mit den Verbesserungen von 329 auf 399 Dollar. Zugleich behält Apple auch die bisherige Version im Programm und verkauft sie jetzt ab 299 Dollar.

Apple hatte vor dreieinhalb Jahren dem totgeglaubten Tablet-Markt wiederbelebt. Seitdem seien über 170 Millionen iPads verkauft worden, sagte Apple-Chef Tim Cook am Dienstag.
Laut Marktforschern laufen inzwischen mehr als 60 Prozent der aktuell verkauften Tablets mit dem Google-Betriebssystem Android, aber Apple ist nach wie vor der mit Abstand größte einzelne Hersteller. Cook betonte, für Apple sei wichtiger, dass die iPads nach wie vor mehr als andere Tablets benutzt würden. dpa
Verwandte Artikel