Laden...
Zella-Mehlis
Stau

16 Kilometer Stau bei sengender Hitze: Polizei muss Getränke auf A71 verteilen

Am Montag entstand auf der A71 bei Zella-Mehlis ein 16 Kilometer langer Stau wegen einer Tunnelsperrung. Wegen der Hitze erreichten die Polizei Notrufe.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Montag entstand auf der A71 bei Zella-Mehlis ein 16 Kilometer langer Stau wegen einer Tunnelsperrung. Wegen der Hitze verteilte die Polizei Getränke. Symbolfoto: Danfoto/dpa
Am Montag entstand auf der A71 bei Zella-Mehlis ein 16 Kilometer langer Stau wegen einer Tunnelsperrung. Wegen der Hitze verteilte die Polizei Getränke. Symbolfoto: Danfoto/dpa
Eine Sperrung des Hochwaldtunnels auf der Autobahn 71 in Richtung Schweinfurt hat am Montag für immensen Stau bei sengender Hitze gesorgt. Zeitweise hätten die Autos auf bis zu 16 Kilometern Länge gestanden, informierte die Landeseinsatzzentrale auf Anfrage. Auch seien Notrufe eingegangen, weil Autofahrer fürchteten, ihre Insassen könnten in der Hitze kollabieren, hieß es. Deswegen hätten Polizisten per Motorrad Getränke an die Wartenden verteilt.

Den Angaben zufolge sollte die Sperrung nur zeitweise erfolgen, so dass zunächst nicht mit derartigen Verkehrsproblemen gerechnet worden war. Nun soll der Tunnel nach Angaben der Autobahnpolizei bis Dienstagmorgen 6.00 Uhr dicht bleiben. Dadurch sei die vorgesehene Umleitungsstrecke massiv überlastet worden. Inzwischen seien dort Ampeln auf der Strecke abgeschaltet worden, damit der Verkehr flüssiger fließen könne, hieß es.