Altenburg
Seltene Krankheit

15 Kilo schwerer Tumor: Frau übersteht vierstündige Operation

In Altenburg in Thüringen befreiten vier Chirurgen eine Frau von einem 15 Kilogramm schweren Tumor. Die Operation verlief erfolgreich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Tumor drängte den Darm der Frau ab. Symbolfoto: Sasin Tipchai/pixabay.com
Der Tumor drängte den Darm der Frau ab. Symbolfoto: Sasin Tipchai/pixabay.com

Thüringer Chirurgen ist es gelungen einer 63-jährigen Patientin einen 15 Kilogramm schweren Tumor zu entfernen. Wie eine Sprecherin des Klinikums Altenburger Land mitteilte, dauerte die Operation vier Stunden und der Frau ginge es den Umständen entsprechend gut. Dies berichtet die Deutsche-Presse-Agentur.

So große Tumore sind eine Ausnahme

Der Tumor breitete sich neben dem Darm aus und drängte diesen ab, wodurch die Patientin nichts mehr essen konnte. Chefarzt Rigo Voigt erklärte:" Selbst an universitären Tumorzentren ist ein Tumor solchen Ausmaßes eine Seltenheit."

Das Ausmaß der Krankheit war nicht sofort bekannt

Insgesamt arbeiteten vier Chirurgen gemeinsam daran, den Tumor zu entfernen, von dem auch Bauchspeicheldrüse und Milz betroffen waren. Die Frau suchte zuerst ihren Hausarzt auf, da sie immer mehr Gewicht verloren hatte. In einer Klinik wurde schließlich der Tumor festgestellt.

Der Chefarzt hatte schon Erfahrung mit Riesentumoren

Für Voigt war es bereits der zweite Riesentumor in seiner Zeit als Chefarzt für Allgemein-, Viszeral-,Gefäß- und Thoraxchirurgie. 2012 entfernte er schon einmal mit einem Team einen 21 Kilogramm schweren Tumor mit einem Durchmesser von 37 Zentimetern bei einer 71-jährigen Patientin. mit dpa

Lesen Sie auch: Nürnberg:Heilpraktiker soll fragwürdige Medizin vertrieben haben - und dabei Millionen Euro verdient haben