Schopfloch
Knöchelbruch

Autofahrerin überrollt sich versehentlich selbst

Im Schopflocher Gemeindeteil Zwernberg kam es am Donnerstag gegen 16.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei dem eine Frau schwer verletzt wurde, aber kein Sachschaden entstand.
Symbolbild  Foto: Ronald Rinklef
Symbolbild Foto: Ronald Rinklef
Eine 47-jährige Postzustellerin hielt auf einem Gefälle im Bereich der Kirche ihren VW-Bus an, zog die Handbremse an und verließ das Fahrzeug.

Weil sie gegenüber zwei Briefe in einen Briefkasten werfen musste ließ sie die Fahrertüre offen stehen. Als sich die Frau wieder nach ihrem Fahrzeug umwendete sah sie, dass dieses sich rückwärts in Bewegung gesetzt hatte. Sie wollte deshalb durch die offene Fahrertüre nach der Handbremse greifen um den Wagen anzuhalten. Dabei geriet sie mit dem rechten Bein unter das linke Vorderrad und wurde überrollt. Die Schreie der Verletzten machten einen Anwohner auf das Geschehen aufmerksam.

Handbremse saß zu locker

Dem 30-jährigen Mann gelang es ins Fahrzeug zu springen und anzuhalten. Dabei stellte sich heraus, dass die Fahrerin die Handbremse zwar angezogen hatte, aber zum Anhalten noch um eine oder zwei Rasten angezogen werden musste.

Die verletzte Frau wurde notärztlich versorgt und ins Krankenhaus Dinkelsbühl gebracht. Sie zog sich einen komplizierten Knöchelbruch zu.