Es konnte ein positiver Einfluss auf das zentrale Nervensystem nachgewiesen werden. Neuere Untersuchungen zeigen auch, dass dieser Tee bei Stress die kognitive Leistungsfähigkeit verbessern kann.

Griechischer Bergtee

Der wohlschmeckende Tee mit seinem leichten Zimtaroma ist in aller Munde. Griechischer Bergtee ist eine wildwachsende Pflanze, die im Mittelmeerraum hauptsächlich in den Hochlagen Griechenlands aber auch in Teilen Osteuropas vorkommt. Dabei hat jede Region ihre eigene Pflanze, die sie als Bergtee bezeichnet und diese auch in ihrer Anwendung unterschiedlich nutzt.

Wohltuend und entspannend

Bereits in der Antike schätzte man den milden, zimtartig schmeckenden Tee, dessen Wirkung mittlerweile auch von der modernen Wissenschaft anerkannt wurde.