Lehenthal
Anzeige

Das Christkind kommt!

9. Kleiner Lehenthaler Weihnachtsmarkt am Samstag, 16. Dezember, ab 14 Uhr
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei Einbruch der Dunkelheit entwickelt der kleine Markt eine ganz besonders heimelige Atmosphäre.
Bei Einbruch der Dunkelheit entwickelt der kleine Markt eine ganz besonders heimelige Atmosphäre.
+1 Bild
"Liebe Leute von nah und fern. Auch heuer wollen wir euch wieder einladen und ein wenig einstimmen auf das bevorstehende Weihnachtsfest", so die Dörfergemeinschaft Baumgarten, Grafendobrach, Lehenthal, BGL, die am Samstag, 16. Dezember, ab 14 Uhr zum neunten "kleinen Lehenthaler Weihnachtsmarkt" einlädt.
Die Veranstaltung ist mittlerweile weit über den Landkreis hinaus bekannten, und die Dörfergemeinschaft ist wieder bestens vorbereitet. Die Buden sind ausgebucht. Insgesamt haben 21 Aussteller zugesagt. Hier ein kleiner Überblick: Weihnachtsgestecke von der Gärtnerei Kunstmann aus Weismain, leckere Pralinen von der Confiserie Esther aus Grafendobrach, Liköre und Brände aus Burghaig Brennerei Stübinger, Loopschals, Töpfersachen, Kinderbekleidung, Honig und Marmelade sind natürlich auch wieder dabei. Aus Kirchleus kommt Birgit mit ihren edlen Fellsachen, und der "Limmer Heiner" kommt mit seinen selbst gestalteten Figuren und Spielsachen aus Holz. Maternus Will aus Motschenbach mit Geräucherten, Wurst und Dosen kommt auch gerne zum Lehenthaler Weihnachtsmarkt. Zum ersten Mal dabei ist Franziska Wallinger aus Trebgast, sie bietet selbst gemachte Taschen, Tücher und vieles mehr an.
Auch der Duft von frisch gebrannten Mandel legt sich über den Weihnachtsmarkt.
"Ja liebe Besucher, alles darf man auch nicht verraten. Aber zum kulinarischen muss man schon noch was sagen", schüren die Veranstalter die Vorfreude: "Der Schäfer Siggi ist vor Ort. Nicht nur mit Bratwürsten vom Lamm oder Normale, sondern auch wieder mit lebenden Inventar. Leberkäse vom Damwild und vieles mehr verkauft euch gerne der Erwin Wachter aus Unterdornlach. Frisch geräucherte Forellen sind selbstverständlich wieder dabei. Und Brot und Stollen dürfen auf dem Weihnachtsmarkt nicht fehlen. Oder die beliebten Feuerstangen von der FFW Lehenthal. Schnäpse aus Südtirol gibt es nach der bekannt guten Gulaschsuppe, die unser Koch Sven gerne für euch zubereitet hat."
Wem das alles noch nicht reicht, der sollte sich doch einen Glühwein gönnen, den es in mehreren Geschmacksrichtungen und Stärken gibt - oder sich einfach ins Wärmestübchen setzen, und es sich bei hausgemachten Kuchen, Torten und Kaffee gemütlich machen.
Da drin sitzt dann auch der Siegfried Dippold aus Feldbuch und zeigt und verkauft Bilder mit einer besonderen Technik.
Gegen 17 Uhr kommen dann das Lehenthaler Christkind und der Nikolaus. "Das vierspännige Rentiergespann, das wir übrigens das ganze Jahr gefüttert und gepflegt haben, bringt die beiden mit der Kutsche zu unserem Weihnachtsmarkt. Die Rentiere waren letztes Jahr von diesem Auftritt so was von begeistert, man kann das alles gar nicht so beschreiben. Sie wurden gestreichelt und liebkost und so manches Kind hätte sogar eines mitnehmen wollen", so die Veranstalter.
Nochmal zurück zu den Kindern: Natürlich haben der Nikolaus und das Christkind wieder für jedes Kind ein Päckchen dabei, und nach dem Prolog vom Christkind wird das alles wieder an brave Kinder verteilt. Umrahmt wird das bunte Treiben erneut vom Posaunenchor aus Veitlahm.
Es ergeht hiermit herzliche Einladung. Die Dörfergemeinschaft Baumgarten, Grafendobrach, Lehenthal freut sich auf zahlreichen Besuch.
Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.